JF Geschichte


Der Ursprungsgedanke zur Gründung einer Jugendfeuerwehr war es, die Nachwuchsprobleme der aktiven Wehr zu lindern.

So gründeten die Feuerwehrkameraden Rolf Jacob und der damalige Einheitsführer Eduard Krahe, heute Stellvertretender Kreisfeuerwehrinspekteur, am 1. Juli 1984 die Jugendfeuerwehr Remagen. Im Jahr der Gründung hatte die Jugendfeuerwehr neun Mitglieder.
Die erste große Freizeitaktivität war am 21. Juli 1986 eine Fahrt nach Bad Homburg-Obereschbach verbunden mit einer Besichtigung der Berufsfeuerwehr Frankfurt sowie einem Besuch des Frankfurter Flughafens.

Im Jahr 1993 zeigten auch die ersten Mädchen Interesse an der  Mitarbeit in der Jugendfeuerwehr. Durch die Vielzahl der angebotenen Freizeitaktivitäten hat der Zuspruch zur Jugendfeuerwehr auch bis zum heutigen Tag nicht nachgelassen. Die Jugendfeuerwehr Remagen hat im Jahr 2002 einen Mitgliederbestand von 15 Jungen und drei  Mädchen.


(Version 2.0)