Verhalten bei einem Verkehrsunfall


Wie verhalte ich mich bei einem Verkehrsunfall? 


1. Halten Sie an, wenn Sie einen Unfall entdecken!

Falls Sie einen Unfall irgendwo entdecken und noch keine Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst oder sonstige Hilfskräfte vor Ort sind, halten Sie unbedingt an, um Erste Hilfe zu leisten.

2. Sichern Sie die Unfallstelle ab!
Halten Sie am besten ein wenig Abstand, sodass zum Beispiel die Feuerwehr genügend Arbeitsraum zur Verfügung hat.
Schalten Sie ihre Warnblickanlage an und ziehen Sie die Warnweste an. Danach stellen Sie ein Warndreieck mit genügendem Abstand zur Unfallstelle auf. Achten Sie dabei immer auf ihren Eigenschutz, damit Sie nicht verletzt werden. Das Warndreieck sollte auf einer Landstraße 100 bis 150 Meter, auf der Autobahn 150 bis 400 Meter und in der Stadt 50 Meter vom Unfallfahrzeug entfernt aufgebaut werden. Es wird zusätzlich ein Abstand von circa 70 cm zum Straßenrand empfohlen. Sie können sich beim Aufstellen des Warndreiecks an den Leitpfosten orientieren, diese sind jeweils mit einem Abstand von 50 Metern aufgestellt.

3. Absetzten des Notrufs
Wenn Sie alleine an der Unfallstelle sind und alle anderen Verletzt sind, dann rufen Sie zuerst die 112. Sobald Sie den Notruf gewählt haben und sich ein Leitstellendisponent gemeldet hat, werden Sie die folgenden Fragen beantworten müssen:

  1. Wer meldet den Unfall?
  2. Wo ist der Unfall genau passiert?
  3. Was ist geschehen beziehungsweise was haben Sie gesehen?
  4. Wie viele Menschen sind in Gefahr?
  5. Warten Sie auf Rückfragen!

Ganz wichtig ist jedoch, das Sie das Telefonat nicht ohne Aufforderung beenden! der Leitstellendisponent könnte noch weitere Fragen haben, die sehr wichtig sein könnten! Warten Sie immer  bis der Leitstellendisponent auflegt. Handelt es sich nur um einen Blechschaden, können Sie die Polizei unter 110 anrufen.

4. Erste Hilfe leisten
Leisten Sie Erste Hilfe bei den verletzten Personen und warten Sie auf die Rettungskräfte.

 

Weitere Informationen für Verhalten bei einem Verkehrsunfall finden Sie unter dem Unfallratgeber


(Version 2.0)